Elternangebot: Medienwelt der Kinder und Jugendlichen

Elternangebot: Medienwelt der Kinder und Jugendlichen

Was tun, wenn man als Eltern der Meinung ist, dass das eigene Kind wohl doch zu viel Zeit vor dem Computer verbringt? Was steckt eigentlich hinter Instagram oder Snapchat? Mit dem Experten Herrn Binici vom Landesmedienzentrum hatten die Eltern der GMS Schüler*innen die Möglichkeit zu erfahren, welche verschiedenen medialen Angebote bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs stehen, was deren Faszinationskraft ausmacht und wie man als Eltern mit dem Thema innerhalb Ihrer Familie umgehen können. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, wie man als Eltern dazu beitragen könnte, die Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen besser zu verstehen und letztlich auch sicherer zu gestalten. Die Antwort ist vielfältig, doch steht fest: Ein Mediennutzungvertrag und außermediale Angebote der Eltern sind zwei Grundbausteine, die unter anderem an diesem Elternabend erläutert wurden. Hierzu haben die Eltern auch Ideen eingebracht, wie z.B. Waldlehrpfade in der Umgebung von Karlsbad. Nun geht es an das Ausprobieren! Das Informationsangebot zu Hilfestellungen im Netz finden alle Interessierten frei zugänglich auf der Homepage der GMS in der Rubrik „Prävention“.

Fernunterricht Chemie: ph- Indikatoren in Haushaltsmitteln

Fernunterricht Chemie: ph- Indikatoren in Haushaltsmitteln

Das praktische Arbeiten kommt im Fernunterricht am Schreibtisch ja leider oft etwas zu kurz. Doch halt – Chemie begegnet uns überall im Alltag! Nachdem die Schüler bereits fleißig ihre Kaffeemaschinen, Kochtöpfe und Wasserkocher mit Essigsäure entkalkt hatten, ging es in dieser Stunde darum, weitere Säuren und Laugen des Haushalts auf ihren pH-Wert zu untersuchen.

Da selbst der Lehrer zu Hause keinen pH-Teststreifen zur Hand hat, sollten sich die Schülerinnen und Schüler zur Vorbereitung auf diese Stunde erst einmal ein Glas Schwarztee kochen und etwas Zitrone bereithalten.

Herr Mannherz selbst hat aus Tiefkühl-Rotkohl als seine Stundenvorbereitung einen schönen lilafarbenen Sud eingekocht, durch den Kaffeefilter gejagt und mit dem Schwarztee auf verschiedene Reagenzgläser (sollte man immer daheim haben) verteilt. Nun konnte man verschiedenste Haushaltsmittelchen per Webcamunterricht untersuchen. Das farbenfrohe Ergebnis, würden wir sagen, lässt sich durchaus sehen. Hier noch die Reagenzien vor dem Experiment Zusammenfassung einer Schülerin:

 

 

Kreativität im Fernunterricht der 6a

Kreativität im Fernunterricht der 6a

Was hat in Coronazeiten laut Medienberichten fast jeder in Deutschland auf Vorrat gekauft?
Richtig, Toilettenpapier! Und damit haben wir nach Verbrauch des Papiers viele Papprollen. Diese bildeten das „Grundmaterial“ für die Lerngruppe, um sie dem Bildungsplan Stufe 5/6 gemäß zur plastischen Gestaltung zu nutzen. Entstehen sollte ein Monster oder Tier. Die Ergebnisse zeigen eine kleine Auswahl an Monstern und Tieren der Schülerinnen und Schüler. Ihr wart wirklich kreativ, klasse!

 

 

 

Einladung zum digitalen Elternabend

Einladung zum digitalen Elternabend

Liebe Eltern der Stufe 5-7,

hiermit laden wir Sie herzlich zum digitalen Elternabend rund um das Thema „Smartphones, Soziale Netzwerke und Gaming“ ein. An dem Abend werden wir über Big Blue Button (BBB) den „Digitalen Elternabend“ von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media vorstellen.

Wann? Donnerstag, 26.11.2020  um 19:00 Uhr
Wo? online über Big Blue Button

Es werden Themen besprochen, wie
Wann ist der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone?
Welche Gefahren bergen eigentlich Social Media und wie können wir Kinder und Jugendliche hilfestellend beraten?
Welche Möglichkeiten haben Sie zu Hause, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung Ihrer Kinder zu nehmen?

Mit den Zugangsdaten aus dem Elternbrief haben Sie dann Zugriff zum digitalen Elternabend von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media. Sie finden dort die Antworten auf die obigen Fragen und einiges mehr.

Viel Spaß wünschen
Kathinka Puhalla und Jochen Döen

MINT Förderung

MINT Förderung

Die GMS Karlsbad Waldbronn ist seit November 2018 als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Die Lehrerinnen und Lehrer begeistern mit ihrer Schwerpunktsetzung Jungen und Mädchen gleichermaßen für mathematisch- naturwissenschaftliches Arbeiten und setzt hier auch Schwerpunkte bei der Berufs- und Studienorientierung und der Ausrichtung ihrer AGs. Die Begeistung für naturwissenschaftliche Inhalte an der GMS werden durch den Bereich Technik in der Orientierungsstufe im Fach BNT, das Wahlpflichtfach Technik und auch beim Profilfach NwT entfacht. Durch die Verzahnung von praktischen und theoretischen Wissen werden die Schüler vielfältig im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gebildet- auch während der Pandemiestufe III.

Auf den Bildern sehen Sie die Unterrichtsergebnisse aus dem Profilfach Naturwissenschaft und Technik, einmal im Bereich „Hebelgesetze“ und im Bereich „Der Traum vom Fliegen- ein Ei sicher verpacken“.

Erfolgreiche Projektwoche und Tag der offenen Türen an der GMS Karlsbad-Waldbronn

Erfolgreiche Projektwoche und Tag der offenen Türen an der GMS Karlsbad-Waldbronn

In der vergangenen Woche fand unter dem Motto „Verstehen verbindet“ wieder die alljährliche Projektwoche an der GMS Karlsbad-Waldbronn statt. Hierbei durften die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Themen eintauchen und sich in Projekten wie Schach, der Gestaltung von Holzspielen zur Stärkung des sozialen Miteinanders, Musizieren mit Cajónes oder einer Schmuckwerkstatt verwirklichen. Des Weiteren wurden in der Küche leckere Tapas mit unserem Spanischkollegen zubereitet, die Ausbildung zum Schulsanitätsdienst wurde vertieft, Sportspiele aus Pappe gebastelt, Schüler versuchten sich als „Reporter on tour“, bunte Mäppchen genäht, die Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs bestaunt und vieles mehr. Die Jahrgangsstufe 7 nahm größtenteils an einer Spracherlebniswoche Englisch mit „Native Speakers“ teil. Die Jahrgangsstufe 8 führte in dieser Woche die Kompetenzanalyse AC durch und bearbeitete hierbei umfangreiche Assessmentcenteraufgaben.

Die GMS Karlsbad-Waldbronn öffnete am vergangenen Freitag ihre Türen für alle interessierten SchülerInnen und Eltern. Die Schülerinnen und Schüler der GMS sowie ihre LernbegleiterInnen gestalteten die verschiedenen Lernräume mit ihren Ergebnissen aus der vorausgegangenen Projektwoche und das GMS-besondere Arbeiten in den Kernfächern wurde ausgestellt.

Am Nachmittag versammelten sich viele Besucher im neuen Schulhaus. Der Markt der Möglichkeiten lud die Interessierten ein, sich einen Überblick über das Schulkonzept und die Arbeit an unserer Schule zu verschaffen. Es fand ein reger Austausch zwischen Interessierten und Begeisterten unserer Schule statt. Dabei unterstützten auch unsere Schülerinnen und Schüler kompetent und kommunikativ. Es ging um Themen wie Ganztag, Coaching, Lerntagebuch und Vermittlung des Unterrichtsstoffes auf drei Niveaustufen. In einem Rundgang durch das fast fertig sanierte Schulhaus wurden die Besucher angehalten, Fragen zu den einzelnen Fächern zu stellen, sowie an verschiedenen Mitmachaktionen teilzunehmen. In der Mensa war ebenfalls ein buntes Programm geboten. Die Ergebnisse der Spracherlebniswoche wurden in Musikaufführungen und Theaterstücken vorgetragen und fanden regen Beifall, ebenso der Auftritt der Cajónes-Gruppe. Am Abend begrüßte die Schulleitung, Frau Frank und Frau Bankert, die Gäste und informierte im Allgemeinen über das Schulkonzept der GMS Karlsbad-Waldbronn sowie die Wahlpflicht- und Profilfächer.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht an den Förderverein, der für das leibliche Wohl aller sorgte.

Bilder zur Projektwoche und zum Tag der offenen Türen finden sie unter https://www.gms-karlsbad-waldbronn.de/galerie/